Professur für Baustoffe und Betonbau, Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Ertüchtigung der Rheinbrücke Maxau (Karlsruhe)

Rheinbrücke

Auftraggeber:

Regierungspräsidium Karlsruhe

Projektzeitraum:

04/2018-heute (02/2020)

Die MPA Karlsruhe wurde vom Regierungspräsidium Karlsruhe beauftragt, diesen zu betontechnologischen Fragestellungen bei der Ertüchtigung der orthotropen Stahl-Fahrbahnplatte der Rheinbrücke Karlsruhe-Maxau zu beraten und die Ertüchtigungsarbeiten zu überwachen. Bei der Ertüchtigung der Fahrbahnplatte wurde ein faserbewehrter, hochfester Beton eingesetzt, der in einer Schichtdicke von nur ca. 7 cm mithilfe eines speziell entwickelten Straßenfertigers ohne zusätzliche Abdichtung an der befahrenen Oberseite eingebracht wurde. Das Projekt konnte, unter Einhaltung des vorgegebenen Zeitplanes, erfolgreich abgeschlossen werden. Weitere Informationen können Sie dem Auszug der lookKIT Asugabe 2020/01 entnehmen.