FORSCHEN.LEHREN.PRÜFEN @ IMB/MPA/CMM - ZUKUNFT SCHON HEUTE

Die Professur für Baustoffe und Betonbau mit der assoziierten Materialprüfungs- und Forschungsanstalt, MPA Karlsruhe, sowie dem angegliederten Kompetenzzentrum für Materialfeuchte, CMM Karlsruhe, bilden gemeinsam eines der herausragenden Forschungs- und Prüfinstitute für Baustoffe und Betonbau in Deutschland. Als organisatorische Einheit des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) stehen wir für Forschung, Lehre sowie ein breites, innovatives Dienstleistungsangebot in den Baustoffwissenschaften und der Materialprüfung, die inhaltlich und organisatorisch eng miteinander verknüpft sind.

Wissenschaftliche Tiefe und Nähe zur Praxis geben sich hier synergetisch und komplementär die Hand. Neben klassischer Prüftechnik verfügen wir über wissenschaftlich-basierte sowie hochmoderne Analysemethoden, um komplexe Fragestellungen und Aufgaben der Baustoffforschung und der Materialprüfung vollumfänglich beantworten zu können.

Unsere Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Karlsruhe, MPA Karlsruhe, ist sowohl anerkannte Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle als auch notifizierte Stelle für eine breite Palette von Baustoffen und Bauprodukten. Zusätzlich beteiligt sie sich an der Erarbeitung von Normen und Richtlinien, die in Zusammenhang mit der Forschung, Lehre und Materialprüfung der Professur stehen.

 

Infos für Studierende

Vorlesungsankündigungen
Seminarankündigung

Die., 02.08.2022, 09.00 Uhr

Vorstellung von 2 Bachelorarbeiten

Raum 613, Kollegiengeb. f. Bauing. III (Geb. 50.31)

MEHR INFOS
prüfungsankündigung
Prüfungsankündigungen und -ergebnisse

Hier finden Sie Informationen zu den Prüfungsankündigungen des Sommersemesters und des Wintersemesters sowie Ergebnisse zu aktuellen Prüfungen.

MEHR INFOS
Bachelor- und Masterarbeiten
Bachelor- und Masterarbeiten

Studierende wenden sich bei Interesse an Abschlussarbeiten bitte aufgrund der Corona Situation per Mail an den jeweiligen Vorlesungsverantwortlichen oder an den Ressortleiter Lehre, Herrn Dr.-Ing. Engin Kotan.

MEHR INFOS
Schwingungsmessungen an KirchtürmenKIT
Europaweite Schwingungsmessungen

An über 250 Kirchen in ganz Europa waren wir bereits unterwegs und haben dort eingehende Schwingungsmessungen an Glockentürmen durchgeführt. Hierbei wird neben der Turmeigenfrequenz, auch die Schwingwegamplitude und Schwinggeschwindigkeit beim Glockenläuten ermittelt. Im Nachgang wertet unser spezialisiertes Team um Herrn Oliver Rösch die dynamische Situation nach DIN 4178 aus und erarbeitet Änderungs- bzw. Sanierungsvorschläge zum sicheren Weiterbetrieb der Glockentürme. Harte Arbeit, aber auch spektakuläre Eindrücke sind das Ergebnis jeder Kirchturmmessung, weshalb wir uns auf jede neue Messung freuen!

 

DURSAAMDuRSAAM
DuRSAAM-Video auf youtube

Zur kurzen Erläuterung des Projekts DuRSAAM wurde ein Video erstellt, das auf youtube zu finden ist.

MEHR INFOS
Nachbericht 18. Symposium Baustoffe und Bauwerkserhaltung
18. Symposium - Nachbericht

Am 10.03.2022 fand mit rund 130 Teilnehmenden das 18. Symposium Baustoffe und Bauwerkserhaltung mit dem Thema ''Gutes Klima für die Zukunft – Dekarbonisierung als wichtiger Schlüssel zum nachhaltigen Bauen'' statt.

 

MEHR INFOS
Klima-Initiative Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V.Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V.
Stein auf Stein, Pilz oder Holz?

Die Baustofforschung ist ein wichtiger Bestandteil der Helmholtz-Gemeinschaft. Im Rahmen der Helmholtz-Klima-Initiative erforschen Wissenschaftler:innen um Professor Frank Dehn gemeinsam mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen in verschiedenen Projekten an den Möglichkeiten der nachhaltigen Baustoffforschung.

MEHR INFOS
  Heterogenes Gefüge von Normalbeton – polierter Querschnitt, grobe und feine Gesteinskörnung  Quelle: BAM, Fachbereich BaustoffeBAM
LeBeDigital

Zusammen mit unseren Projektpartnern Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) und Technische Universität München forschen wir im Projekt "LeBeDigital" mit dem Ziel, ein allgemein verfügbares und auf den Prozess der Betonherstellung maßgeschneidertes Daten- und Wissensmanagement auf Basis allgemeingültiger Ontologien und Workflows zu entwickeln.

MEHR INFOS
Betontage Ulm 2022BetonTage/photodesign_buhl
BetonTage 2022

Mit dem Vortrag "Betonsteine ohne Zement herstellen - geht das überhaupt?" von Professor Dehn zu Chancen und Grenzen des Einsatzes neuer Bindemittel als Ersatz für Zement, finden vom 21.-23.06.2022 die BetonTage 2022 statt.

MEHR INFOS
Visuelle Bauwerksuntersuchung
Visuelle Bauwerksuntersuchung

Zusammen mit der preML GmbH arbeiten wir an der Weiterentwicklung einer KI-unterstützten, automatisierten Erfassung des Bauwerkszustandes. Hierbei soll nicht nur ein Schaden erkannt, sondern auch eine Klassifizierung des Schadensbildes sowie eine mögliche Schadensursache identifiziert werden können. Erste Ergebnisse sind in einer Veröffentlichung dargestellt.

10th Fultons Concrete
Fulton's Concrete Technology

Die neueste Ausgabe der südafrikanischen "Betonbibel" Fulton`s Concrete Technology enthält erstmalig Beiträge "ausländischer" Experten. Herr Prof. Dehn hat das Kapitel zu hochfestem Beton und UHPC mitgestaltet.

MEHR INFOS
Stadtbahntunnel
Stadtbahntunnel in Betrieb

Nach 12 Jahren Bauzeit ist der Stadtbahn- und Straßentunnel seit Dezember 2021 in Betrieb. Durch die Begleitung und Überwachung der "Terrazzo"- Arbeiten an den unterirdischen Haltestellen haben wir im Auftrag der KASIG ebenfalls einen kleinen Beitrag dazu geleistet.

MEHR INFOS
FireSpelling CAll For Abstracts
Spalling Workshop 2022

Vom 12.-14. Oktober findet in Berlin der Spalling Workshop 2022 statt. Wir sind Mitveranstalter.

MEHR INFOS
Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb
KIT Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb

Mit dem Abschluss unseres Auszubildenden Herrn Kazancev als Jahrgangsbester im Kammerbezirk, wurde das KIT als Ausbildungsbetrieb 2021 von der IHK Karlsruhe ausgezeichnet.

MEHR INFOS
Betonfachmesse 2022IZB
Betonfachmesse

Vom 26. bis 28. Januar 2022 fand die 1. digitale Betonfachmesse des InformationsZentrum Beton GmbH statt, an der wir ebenfalls teilnahmen.

Besuchen Sie uns gerne auf unserem digitalen Stand! Wir sind gerne für Sie da!

MEHR INFOS
Betonkalender 2022Ernst & Sohn
Beton-Kalender 2022

Auch wir freuen uns auf den neuen Betonkalender 2022 des Ernst & Sohn Verlages! Mit spannenden Sonderbeiträgen zum Thema Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Instandhaltung blickt der nächstjährige Betonkalender auch in zukunftsweisende Themen des Betonbaus. Aber auch an den Grundlagen des Betons darf es natürlich dem Beton-Kalender nicht fehlen - die von unserem Institutsleiter Prof. Dr.-Ing. Frank Dehn und Herrn Prof. Udo Wiens (DAfStb) geschrieben wurden - und die ersten 150 Seiten des Betonkalenders 2022 umfassen. Schauen Sie doch auch mal rein!

MEHR INFOS
6th ICCR
ICCRRR 2022

Im nächsten Jahr findet vom 3. bis 5. Oktober die "6th International Conference on Concrete Repair, Rehabilitation and Retrofitting" (ICCRRR) in Kapstadt statt. Im Fokus stehen Themen aus den Bereichen Verlängerung der Lebensdauer bestehender Infrastrukturbauwerke, die Instandsetzung von Bestandsbauwerken sowie der Dauerhaftigkeitsbemessung neuer Betonbauwerke. In Kooperation mit der federführenden University of Cape Town ist das IMB/MPA Karlsruhe Teil des Organisationskomitees.

MEHR INFOS
Faserrückgewinnung
Betontechnologische Einflüsse auf die Faserrückgewinnungsrate

Die Ausgabe 10/2021 der Zeitschrift "beton" beinhaltet einen Aufsatz zur systematischen Untersuchung der betontechnologischen Einflüsse auf die PP-Faserrückgewinnung in Frischbeton nach ÖBV-Richtlinie.

MEHR INFOS
DFG
Carbonatisierung von alkalisch-aktivierten Bindemitteln und Betonen – Mechanismen und Auswirkungen (CaaB)

Alkalische-aktivierte Bindemittel (AAB) und daraus hergestellte Betone sind vielversprechende Baustoffe für eine Vielzahl von Anwendungen. Um einen sicheren Einsatz dieser Materialien gewährleisten zu können, sind jedoch noch bestehende Fragen bezüglich ihrer Dauerhaftigkeitseigenschaften zu beantworten. Gemeinsam untersuchen Wissenschaftler des KIT-Instituts für Massivbau und Baustofftechnologie (IMB), Abteilung Baustoffe und Betonbau, und des Fachbereichs 7.4 Baustofftechnologie der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) in Berlin im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanzierten Vorhabens wichtige offene Fragen zur Carbonatisierung von alkalisch-aktivierten Bindemitteln und Betonen.